Backlist / Referenzen

Buchveröffentlichung

Ich will kein Kind. Dreizehn Geschichten über eine unpopuläre Entscheidung. (zusammen mit Anja Uhling). Mabuse-Verlag 2013

Mehr Informationen unter www.ichwillkeinkind.de

Texte von mir (Auswahl)

Themengebiet „Evidenzbasierte Medizin“ (Mitautorin). Gesundheitsinformation.de, IQWiG 2016

Norbert Schmacke (Hrsg.): Der Glaube an die Globuli. Die Verheißungen der Homöopathie. Buchbesprechung. In: Dr. med. Mabuse 222, Juli/August 2016

Andreas Bernard: Kinder machen. Neue Reproduktionstechnologien und die Ordnung der Familie. Buchbesprechung. In: Dr. med. Mabuse 212, November/Dezember 2014.

Mara Hvistendahl: Das Verschwinden der Frauen. Selektive Geburtenkontrolle und die Folgen. Buchbesprechung. In: Dr. med. Mabuse 208, März/April 2014.

„Ich will kein Kind.“ Eine unpopuläre Entscheidung. (zusammen mit Anja Uhling). In: Dr. med. Mabuse 204, Juli/August 2013. Nachdruck im pro familia Magazin Nr. 1/2014.

Informieren und Kompetenzen fördern. Mediale Angebote der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zur Pränataldiagnostik. (zusammen mit Kristin Caumanns). In: Forum Sexualaufklärung und Familienplanung 2/2012.

Artikel und Merkblätter: Brustkrebs / Erneut auftretender Brustkrebs (Konzept, zusammen mit Sabine Keller). Gesundheitsinformation.de, IQWiG 2012.

Die Vertreibung aus dem Pharma-Paradies? Das IQWiG-Herbst-Symposium 2010 und die Diskussion ums AMNOG. In: Dr. med. Mabuse 189, Januar/Februar 2011.

Asthma: 1,3 Millionen Suchergebnisse. Gesundheitsinformationen im Internet. In: Dr. med. Mabuse Nr. 180, Juli/August 2009.

Merkblatt: Prämenstruelles Syndrom (Konzept). Gesundheitsinformation.de, IQWiG 2009.

„Wir wollen Koalitionen gegen Korruption schaffen.“ Zur Korruption im Gesundheitswesen – Interview mit Angela Spelsberg (zusammen mit Anja Uhling). In: Dr. med. Mabuse Nr. 178, März/April 2009.

„Ein Heim ist immer nur die zweitbeste Lösung.“ Gespräch mit Klaus Dörner und Michael Graber-Dünow. In: Dr. med. Mabuse Nr. 169, September/Oktober 2007.

Lektorierte Bücher (Auswahl)

Peter Wißmann: Nebelwelten.
Abwege und Selbstbetrug in der Demenz-Szene
Mabuse-Verlag 2015.

Simone Jung: Natalie oder Der Klang nach der Stille.
Wie eine Gehörlose die Welt der Hörenden erobert.
Mabuse-Verlag 2014.

Ortrud Beckmann: Nele im Nebel.
Ein Jugendroman über das Leben mit psychisch kranken Eltern.
Mabuse-Verlag 2014.

Judith Hennemann: Besonderes Glück?
Hilfen für Eltern mit einem geistig behinderten Kind.
Mabuse-Verlag 2011.

Katrin Grüber, Stefanie Ackermann, Michael Spörke:
Disability Mainstreaming in Berlin – das Thema Behinderung geht alle an.
Institut Mensch, Ethik und Wissenschaft 2011.

Kathrin Pläcking: Erste Wahl.
Ein Zukunftsroman.
Mabuse-Verlag 2011.

Schirin Homeier, Barbara Siegmann-Schroth: Aktion Springseil.
Ein Kinderfachbuch für Kinder, deren Eltern sich trennen.
Mabuse-Verlag 2010.

Pflege lernen. Professionell handeln – Basiswissen.
Lehrerheft, Westermann-Verlag 2010.

Elisabeth Steinhagen-Thiessen, Alfred Mägerl, Gernot Lämmler:
Menschen mit Demenz nach Hüftfraktur mobilisieren. Kommunikation,
Hilfsmitteleinsatz, aktivierende Pflege und therapeutische Maßnahmen.
Mabuse-Verlag 2010.

Eva Schneider (Hrsg.): Hebammen an Schulen.
Ein Handbuch für Hebammen in pädagogischen Handlungsfeldern.
Mabuse-Verlag 2008.

Marjorie Tew: Sichere Geburt?
Eine kritische Auseinandersetzung mit der Geschichte der Geburtshilfe.
Mabuse-Verlag 2007.

medica mondiale, Karin Griese (Hrsg.): Sexualisierte Kriegsgewalt und ihre Folgen.
Handbuch zur Unterstützung traumatisierter Frauen in verschiedenen Arbeitsfeldern.
Mabuse-Verlag, 2. Auflage 2006.

Jörg Schaaber: Keine Medikamente für die Armen?
Hindernisse auf dem Weg zu einer gerechten Arzneimittelversorgung.
Mabuse-Verlag 2005.

Wulf Schröder: Der Feind in meinem Körper.
Ein Ratgeber für Krebspatienten, Freunde und Angehörige.
Mabuse-Verlag 2005.

Katharina Gröning u.a. (Hrsg.): Pflegegeschichten.
Pflegende Angehörige schildern ihre Erfahrungen.
Mabuse-Verlag 2004.